pressenewslettershop

rinde

Verwitterter Baum mit Rinden-Resten auf dem Weg zum Solstein
Verwitterter Baum mit Rinden-Resten

Rinde von Bäumen wird bisher kaum zu Produkten verarbeitet, mit Ausnahme der Rinde des Korkbaumes vielleicht, aus der Flaschenkorken entstehen. Viel eher landet Rinde als Hackschnitzel oder Pellet im Ofen.

Dabei ist Baumrinde ein faszinierendes Material. Es besticht durch besondere Farbgebung und einen schuppenartigen Aufbau. Rinde ist relativ weich und brüchig. Dies macht die Bearbeitung einfach und schwer zugleich und damit zu einer besonderen Herausforderung. Wir verwenden sehr dicke Rindenstücke von der Lärche, damit bis zu 40 cm hohe Figuren aus einem Stück geschnitzt werden können.